Neuer vs. alter MG ZS EV

Bereits während unseres Herbst-Events „Charge Forward“ Anfang Oktober haben wir einen Vorgeschmack auf den MG ZS EV gegeben, der jetzt in den europäischen Showrooms zu sehen ist. Nun zeigen wir die größten Unterschiede zwischen dem 2019 eingeführten Evolutionsmodell des MG ZS EV und der gründlich überarbeiteten Version auf.

Mit der Einführung des MG ZS EV im Oktober 2019 hat die Marke MG Motor den Markt für Elektrofahrzeuge aufgemischt. Der ZS EV ist der erste rein elektrische und erschwingliche SUV, der gleichzeitig alle Anforderungen in Bezug auf Funktionalität, Sicherheit, Ausstattung und Leistung erfüllt.

Der MG ZS EV wurde optisch und technisch auf allen Ebenen erkennbar weiterentwickelt, bleibt dabei jedoch wie gewohnt unkompliziert.

1. Größere Batterie, mehr Reichweite

Das MG ZS EV Facelift kommt mit zwei Batterieversionen: Die 70-kWh-Long-Range-Batterie ist ab Marktstart verfügbar und bietet eine WLTP-Reichweite von 440 Kilometern. Eine 50,3-kWh-Standard-Range-Batterie mit 320 Kilometern WLTP-Reichweite soll folgen.

Beide Batterievarianten bieten so mehr Reichweite als der bisherige MG ZS EV mit einer 44,5 kWh-Batterie und einer Reichweite von 263 Kilometern.

2. Verbesserte Ladefähigkeit

Das MG ZS EV Facelift macht den Alltag auch durch seine verbesserte Ladefähigkeit angenehmer als bisher.

Beide Batterievarianten sind für die (Ultra-)Schnellladung (DC, Gleichstrom) mit bis zu 92 kW geeignet, im Vergleich zu 76 kW beim Vorgängermodell. Zwar genügen auch hier nur rund 30 Minuten, um die Batterie von 30 auf 80 Prozent aufzuladen, doch beim neuen MG ZS EV kann mehr Energie pro Minute getankt werden. So gewinnt man in derselben Zeit mehr Reichweite.

Die Long Range-Version ist außerdem serienmäßig mit einem 11 kW 3-Phasen-Bordladegerät ausgestattet. Das bedeutet, dass das Laden mit maximal 11 kW an einer öffentlichen Ladestation mit Wechselstrom (AC, Wechselstrom) möglich ist, wenn die Ladestation diese Leistung liefern kann. Da mehr als 60 Prozent aller öffentlichen Wechselstrom-Ladesäulen in Europa über einen Netzanschluss von 11 bis 22 kW verfügen, kann der neue MG ZS EV an diesen Ladesäulen fast doppelt so schnell laden als mit dem bisherigen 6,6-kW-Bordlader.

Zu beachten ist jedoch, dass die Batteriekapazität der LR-Version im Vergleich zum vorherigen ZS EV 1,57-mal größer ist. Deshalb lädt das Fahrzeug von 0-100 Prozent nicht sofort doppelt so schnell, doch wie beim DC-Laden wird in derselben Zeit mehr Reichweite gewonnen.

3. Innen- und Außendesign

Bei der Überarbeitung des neuen MG ZS EV wurde auch das Design in Angriff genommen. Mit seiner neuen Frontgestaltung ohne Kühlergrill, neuen LED-Scheinwerfern und einem verbesserten Ladeanschluss ist das Modell ein echter Hingucker. Am Heck sorgen die neu gestalteten LED-Rückleuchten für einen Hightech-Look und mehr Leuchtkraft im Dunkeln.

Im Innenraum gingen die Designer einen Schritt weiter. Hier fallen zunächst das neu gestaltete Armaturenbrett in Carbon-Optik, attraktive Kontrastnähte und zwei neue Displays ins Auge. Mit dem zentralen 10,1-Zoll-Touchscreen lässt sich das Infotainmentsystem MG iSMART bedienen und die digitale 7-Zoll-Instrumententafel zeigt alle wichtigen Informationen.

4. MG iSMART Infotainmentsystem

Das Infotainmentsystem MG iSMART gehört zur Standardausstattung des neuen MG ZS EV und ist in zwei Varianten erhältlich. In der Comfort-Variante ist das iSMART-System mit Navigation, Apple CarPlay, Android Auto, Bluetooth-Anschluss, fünf USB-Ports und DAB+-Digitalradio ausgestattet.

Die Luxury-Variante bietet einige zusätzliche Funktionen wie Echtzeit-Verkehrsnavigation, Kalendersynchronisation, Sprachsteuerung, Wettervorhersage, Amazon Prime Musik-Streaming und Firmware Over-the-Air (FOTA) Updates. Per Smartphone-App werden verschiedene weitere Funktionen ferngesteuert.

5. Vehicle-to-Load (V2L)

Mit der V2L-Funktion (Vehicle-to-Load), die Strom mit einer Leistung von bis zu 2,5 kW liefert, kann die Batterie externe Elektrogeräte wie Luftpumpen, E-Scooter und -Fahrräder, Laptops oder gar ein anderes Elektroauto mit Strom versorgen.

Zum System gehört ein Ladekabel mit Typ-2-Stecker, der in die Ladebuchse des Autos passt und auf der anderen Seite mit einer Leiste mit Haushaltssteckdosen ausgestattet ist.

Nicht alles hat sich geändert…

Ein wichtiger Aspekt hat sich bei der Weiterentwicklung des MG ZS EV nicht geändert: die besonders wettbewerbsfähige Preisgestaltung.

Möchten Sie mehr erfahren über die anderen Neuerungen des MG ZS EV – wie zum Beispiel die stärkeren Motoren, die verbesserte Leistung, die einfache Bedienung und die umfangreiche Serienausstattung?

Quelle: https://news.mgmotor.eu/de/5-main-differences-mg-zs-ev-2019-vs-2021/

Weitere News

Online Termin vereinbaren

Probefahrt anfragen

Fahrzeug

Marke

Model

Titelzusatz

Seller Inventory Key

Marke

Model

Titelzusatz

Seller Inventory Key